Kontakt      Impressum

Kirchenmusik im Kirchenkreis Stade

Die Orgellandschaft des Kirchenkreises Stade ist weit über seine Grenzen hinaus bekannt. Die außergewöhnliche Dichte und Qualität der historischen Orgeln zieht jährlich viele Menschen aus aller Welt an. Insbesondere die Instrumente Arp Schnitgers, der für seine Zeit als einer der besten und produktivsten Orgelbauer gilt, baute in der Region des heutigen Kirchenkreises Stade insgesamt 12 größere und kleinere Orgeln, von denen heute noch 7 vollständig oder in Teilen erhalten sind. Wertvolle Orgeln des 18. und 19. Jahrhunderts, die Schnitgers Schule zuzurechnen sind und Orgeln einer neuer Klangästethik des 19. Jahrhunderts ergänzen das reichhaltige Instrumentarium. Einige wenige qualitätsvolle Orgeln des 20. und 21. Jahrhunderts bilden den hohen Standart des modernen Orgelbaus ab.

Somit bietet der Kirchenkreis eine Dichte von insgesamt 33 Orgeln und davon haben allein 19 Orgeln eine Geschichte, die bis ins 16., 17., 18. oder 19. Jahrhundert zurückgeht.

In Zusammenarbeit mit der Orgelakademie Stade und NOMINE wird diese einzigartige Orgelkultur gepflegt und bekannt gemacht.

Die Kirchenmusik im Kirchenkreis Stade besteht aber nicht nur aus Orgeln, Ogelmusik und denen, die sie spielen. Die Kirchenmusik ist in den Gemeinden des Kirchenkreises Stade unverzichtbarer Bestandteil eines lebendigen Gottesdienstes. Die singende Gemeinde wird durch Orgelmusik und andere Instrumentalmusik begleitet und unterstützt. In Chören, Posaunenchören und Instrumentalgruppen sind Menschen aller Generationen regelmäßig aktiv und erfahren Gemeinschaft mit hoher Bindungskraft. Zu großen Teilen erreicht diese Arbeit Personen, zu denen die Kirche sonst nur schwer Zugang findet. Es gibt Chöre sowie Posaunenchöre verschiedener musikalischer Prägung, die sich durch kirchliche und vereinsmäßige Trägerschaft organisieren.

Ca. 1000 Menschen wirken in den Chören und Musikgruppen mit, davon trifft sich ein Großteil dieser Menschen wöchentlich. Es werden ca. 300 Gottesdienste und andere gottesdienstliche Veranstaltungen von diesen Gruppen versorgt. Die gestaffelte Chorarbeit der Stadtkantorei Stade strahlt mit ihrem Wirken weit über die Kirchenkreisgrenzen hinaus.

In vielen Kirchen finden regelmäßig kirchenmusikalische Veranstaltungen statt. Die stilistische Bandbreite ist dabei groß. Sie reicht vom Kirchenchor bis zur kirchlichen Popularmusik verschiedenster Ausprägung.

In den vier Regionen des Kirchenkreises (Kehdingen, Geest, Stade, Altes Land) haben sich z. T. sehr unterschiedliche Schwerpunkte in der musikalischen Arbeit gebildet. Hier sind besonders die kirchenmusikalische Arbeit mit Kindern, die popularen Musikaktivitäten mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, Gospelarbeit, die Bandarbeit und die Aktivitäten verschiedener Posaunenchöre zu nennen.

Die Stadtkirchen in der Stadt Stade sind seit Jahrzehnten zentraler Ort der Kirchenmusik im Kirchenkreis. Die Kirchen sind ausgestattet für die Aufführung großer Chor. und Orchsterwerke und verfügen über zwei bedeutende, weltweit bekannte Barockorgeln von Berendt Huß und Arp Schnitger (1736 mit 40 Registern).


Links zur Kirchenmusik im Kirchenkreis Stade:

Stade:                                  www.kirchenmusikstade.de
Altes Land:                           www.kirche-altes-land.de
Arp-Schnitgers-Geburtstag: www.arp-schnitgers-geburtstag.de
Orgelakdemie Stade:           www.orgelakademie.de
NOMINE:                              www.nomine.net
Sprengel Stade:                   www.sprengel-stade.de